Nov 7 2017

Fliesen kaufen – aber richtig!

Ob Wandfliesen oder Bodenfliesen: der richtige Fachhandel bietet eine riesige Auswahl an Formaten, Farben und Dekoren für jeden Wohnstil.

Fliesen kaufen - aber richtigDa Keramikfliesen sehr robust und damit langlebig sind, sollte die Wahl der Fliese gut überlegt sein. Welche Fliese die Richtige ist, entscheidet nicht nur der persönliche Geschmack, auch funktionale Aspekte sollten unbedingt berücksichtigt werden.

 

 

Worauf Sie beim Fliesen kaufen achten sollten …

Einsatzbereich

Wand- und Bodenfliese sind in allen erdenklichen Formaten erhältlich – Gut zu wissen: Mit bestimmten Formaten, Farben und Verlege-Techniken können Sie mit dem gekonnten Einsatz von Wand- und Bodenfliesen die Proportionen eines Raumes optisch beeinflussen.

So können Sie mit der richtigen Fliese, Räume visuell vergrößern oder das Ambiente freundlicher wirken lassen. Ob Garten, Küche oder Bad: Wichtig beim Kauf von Fliesen ist darüber hinaus auch der Einsatzbereich.

Worauf Sie beim Fliesen kaufen achten sollten

Steingut beispielsweise wird häufig für Wandfliesen genutzt, da sie sich durch ein geringes Gewicht auszeichnen und damit ideal als Wandbeläge eignen – vor allem im Bad, da sie viel Feuchtigkeit aufnehmen können. Das ist allerdings auch der Grund, warum sie nicht im Außenbereich eingesetzt werden sollten. Das Material könnte schnell springen. Bodenfliesen für den Außenbereich werden daher gerne aus extrem belastbarem Steinzeug hergestellt. Da es sich bei Steingut in der Regel um ein witterungsbeständiges Material handelt, sind diese Fliesen die richtigen Bodenbeläge für Terrasse, Garten oder Balkon. Achten Sie beim Kauf aber unbedingt auf Frostsicherheit.

Bodenfliesen in Holzoptik

Sie sehen Holz zum Verwechseln ähnlich: Wie Parkettböden strahlen Fliesen in Holzoptik Natürlichkeit und Behaglichkeit aus.

Sie werden aus Feinsteinzeug gefertigt und sind meist frostfest. Darum sind sie auch die perfekten Bodenbeläge für Terrasse oder Garten. So müssen Sie auf die geliebte Holzoptik bei Bodenfliesen nicht verzichten, genießen aber trotzdem alle Vorteile von Keramikfliesen.

Abriebgruppen

Von Naturstein bis Keramik: Jede Fliesenart wird in eine Abriebgruppe eingeordnet, die Auskunft über die Beständigkeit und Robustheit der jeweiligen Fliese gibt.

Je nach Abriebgruppe kann die Fliese damit auch einem passenden Einsatzbereich zugeordnet werden. Fragen rund um die Abriebgruppe können Sie im Fachhandel oder im Baumarkt stellen. Auch in den Onlineshops finden Sie detaillierte Beschreibungen über die verschiedenen Abriebgruppen.

Rutschfestigkeit

Unfälle im Bad passieren schneller als man denkt – Für Bad, Nasszellen und Küche sind deshalb rutschhemmende Bodenbeläge von großer Bedeutung, da es durch Dampf und Wasser schon mal Nass und damit glatt auf der Bodenfliese werden kann.

Hier sind Fliesen mit strukturierter Oberfläche empfehlenswert. Sie sorgen mit ihrer profilierten und rauen Oberfläche für die nötige Sicherheit. Noch ein guter Tipp: je kleiner die Fliesen, desto höher der Fugenanteil und damit die Rutschfestigkeit.

Also, wie wäre es mit Fliesen im angesagten Mosaik Look für Ihr Bad?

 

Die Vor- und Nachteile von Fliesen:

Warum die meisten Menschen Fliesen für ihr Heim kaufen, liegt klar auf der Hand: Boden- und Wandfliesen bestechen durch ihren hohen Hygieneaspekt.

Fliesen lassen sich leicht reinigen, nehmen keine unangenehmen Gerüche, Keime, Bakterien, Pilze oder Umweltstoffe auf – ein unschlagbares Argument gerade für Allergiker. Noch ein Vorteil ist die lange Haltbarkeit von Wandfliesen und Bodenfliesen. Außerdem eignen sich Fliesen hervorragend als Bodenbeläge bei einer Fußbodenheizung.

Nachteil ist, dass ein Fliesenboden ohne Fußbodenheizung kühler ist als beispielsweise ein Holzboden. Auch die Gefahr von Brüchen oder Rissen ist gegeben, beispielsweise von heruntergefallenen Gegenständen, mehr erfahren.

Zum Glück lassen sich die beschädigten Fliesen unkompliziert und schnell austauschen.

 

Wo sollte man Fliesen am Besten kaufen?

Achten Sie auf Qualität! Billigfliesen sind zwar günstig, aber die Unterschiede in der Qualität machen sich im Dekor und der Material-Beschaffenheit durchaus bemerkbar – egal, ob Sie im Baumarkt, im Internet oder im Fachhandel Ihre Fliesen kaufen.

Wo sollte man Fliesen am Besten kaufen

Der Baumarkt

Wandfliesen, Bodenfliese, Fliesen für Küche oder Bad, Holzfliesen und viele mehr: Im Baumarkt Ihrer Nähe können Sie live vor Ort ein großes Sortiment an unterschiedlichsten Fliesen begutachten, sie in die Hand nehmen und Haptik und Optik testen.

Da der Baumarkt in Regel große Mengen einkauft kann er den Preisvorteil an seine Kunden weitergeben. Auch die direkte Beratung und der gute Service sind ein Vorteil.  Ein weiterer Pluspunkt im Vergleich zum Internet: Sie brauchen keine Angst vor Farbabweichungen zu haben.

Natürlich gibt es aber nicht nur Vorteile: Bedingt durch die Raumbegrenzung werden beispielsweise nur die Fliesen angeboten, die häufig nachgefragt werden. Ausgefallenere Fliesen sind darum hier schwerer zu finden.

Das Internet

Sie möchten Fliesen im Internet kaufen?

Dann profitieren Sie von einem größeren Sortiment – inklusive Zubehör – als im Baumarkt und günstigeren Preisen. Preisvergleiche sind online mit wenigen Klicks möglich. Auch die Lieferung nach Hause macht das Fliesen kaufen per Internet noch attraktiver. Allerdings können die Versandkosten den günstigeren Preis relativeren. Fachmännische Beratung wird häufig am Telefon angeboten – also muss man nicht gänzlich auf sie verzichten. Entscheidender Nachteil allerdings ist die Farbabweichung und die Darstellung der Muster je nach Monitor.

Der Fachhandel

Sie suchen besondere Fliesen, hohe Qualität, exzellenten Service und eine professionelle fachmännische Beratung?

Dann ist der Fliesen-Fachhandel die richtige Wahl! Hier finden Sie geschulte Experten, ein große Auswahl ausgefallener Fliesen und eine gut sortierte Verkaufsfläche. Viele Fachhändler kommen auch zu Ihnen nach Hause, um die Fliese vor Ort zu testen, wichtige Fragen zum Einsatzbereich zu klären und auf Wunsch auch zu verlegen.

 

Fliesen kaufen und selber verlegen

Wenn Sie Ihre gekauften Fliesen selbst verlegen möchten, sollten Sie unbedingt ein paar Profi-Tipps berücksichtigen:

  • der Untergrund muss sauber, trocken und staubfrei sein
  • Spanplatten oder Dielenböden müssen fest verschraubt sein, falls sie eingesetzt werden sollen
  • Unebenheiten müssen unbedingt ausgeglichen werden– z. B. mit Spachtelmasse
  • Eine Grundierung vor dem Verlegen ist erforderlich
  • Für Randfliesen kann man sich im Fachhandel ein Fliesenschneidgerät ausleihen
  • das Verkleben der Fliesen erfolgt, indem man die Fliesen mit leichten Drehbewegungen in den Boden drückt
  • Anschließend verfugen

Kaufen Sie immer mehr Fliesen als Sie brauchen!

Fliesen sind nicht genormt – selbst die industriell hergestellten können in Farbe und Größe variieren. Zur Sicherheit sollten Sie daher immer einen größeren Vorrat Ihrer Wand- oder Bodenfliesen kaufen.

Kaufen Sie immer mehr Fliesen als Sie brauchen

Das gilt umso mehr, weil Fliesen auch mal kaputt gehen können und ausgewechselt werden müssen. Undenkbar, wenn die Fliese nicht mehr nachbestellbar ist und nicht ersetzt werden kann. Also denken Sie besonders beim Kauf von Restposten an einen größeren Puffer, um auf Nummer Sicher zu gehen.

Fazit: Ob Fliesen aus Naturstein, Keramik, in Holzoptik oder Mosaik: Die Auswahl an verschiedenen Boden- und Wandfliesen ist  heutzutage enorm groß.

Hinzu kommen zahlreiche Farben, Muster und Formate, die das Fliesen kaufen zusätzlich erschweren – getreu dem Motto „Wer die Wahl hat, hat die Qual“.

Besuchen Sie den Fachhandel oder Baumarkt und lassen Sie sich umfassend beraten und vor Ort inspirieren. Oder vergleichen Sie Sortiment und Preise im Internet. In jedem Fall ist bei der grenzenlosen Auswahl die richtige Fliese für Sie dabei.

Weitere Artikel:

  • Es gibt hierzu leider keine weiteren Artikel...






Tags:
  • Es wurden für diesen Artikel leider noch keine Ergebnisse ermittelt...